Arzneimittelforschung

Arzneimittel gibt es schon seitdem es die Menschen gibt. Die Forschung nach effektiven und wirksamen Medikamenten sorgt dafür, dass unsere Lebenserwartung ständig steigt und wir vielen (früher tödlich verlaufenden) Krankheiten den Schr

Arzneimittel im ursprünglichen Sinne gibt es schon seit "Beginn der Menschheit". Archäologische Funde, die auf etwa 70.000 Jahre vor unserer heutigen Zeit datiert sind, in z.B. Grabstätten von Neanderthalern, wurden als bekannte Heilpflanzen zugeordnet. Womit belegt ist, das unsere frühen Vorfahren über die Wirksamkeit einiger Pflanzen in Bezug auf Krankheiten wussten und diese bewusst einsetzten. Dennoch gab es in der Geschichte der Medikamente auch sehr viele Zufälle mit weitreichenden Folgen, wie z.B. die Entstehungsgeschichte von Penicillin, dessen Entdeckung eigentlich nur auf einer Schlamperei des Arztes Alexander Fleming basiert.

Auch heute noch ist der Zufall ein großer Freund und Förderer der weltweiten Forschung, jedoch wird dem Zufall heutzutage mit weitaus mehr System "auf die Sprünge geholfen". Auf der ganzen Welt arbeiten viele unterschiedliche Spezialisten und Experten Hand in Hand gemeinsam an der Entdeckung sowie Entwicklung neuer Medikamente. Neben Biologen, Virologen, Botanikern, Chemikern und anderen Fachkräften zählen dazu u.a. auch Physiker. Denn in vielen Fällen ist es eine ganz bestimmte Kombination, die ein Arzneimittel erst richtig effektiv macht. Die Natur bietet eine schier unüberschaubare Anzahl an Möglichkeiten und Grundsubstanzen, deren Mischungsverhältnis, Aufbereitung oder auch Verarbeitung in Kombination schon fast an einer unendlichen Zahl von Variationen grenzt.

Daher ist es ganz besonders wichtig die gewonnen Erkenntnisse systematisch zu verarbeiten und mit den neuesten Ergebnissen zu kombinieren bzw. zu versuchen die positiven Eigenschaften verschiedener Basisstoffe zu vereinen um einen gewünschten Effekt zu erzielen. Es ist ohnehin ein langer Weg von der Grundsubstanz einer Pflanze bis hin zum fertigen Produkt, das anschliessend für Jedermann in einer Apotheke ­erhältlich ist. Dazwische­n liegen meistens Jahre der Forschung, Entwicklung, gefolgt von Praxis- und Langzeittests sowie Untersuchungen auf Nebenwirkungen oder auch ungewünschten Effekten durch Kombination mit anderen Stoffen bzw. Medikamenten. Doch diese Studien sind ebenfalls sehr wichtig, den was nütz ein Medikament, das im ersten Moment ein wenig Linderung bringt, jedoch im nachhinein, in Kombination mit anderen alltäglichen Substanzen, ins Gegenteil umschlägt und weitere oder sogar schlimmere Schäden verursacht...


Kategorie: Forschung Forschungsgebiete

NEWSLETTER

BOOKMARK
RSS FEEDS

KW 47 - Freitag, 24. November 2017