Energieeffizienter bauen mit nanooptimierten Hightech Werkstoffen

Nicht erst seit gestern ist der Begriff „Nachhaltigkeit“ in aller Munde. Ressourcennutzung und natürliche Regenerationsfähigkeit sind gerade in der Baubranche so relevant wie noch nie.

Ein Thema, dass in diesem Zusammenhang bereits seit einiger Zeit für Diskussionsstoff sorgt, ist der Bereich der Nanotechnologie. Schon seit langem beschäftigt sich die Forschung deshalb mit dem gezielten Nutzen von winzigen Nanoteilchen im Werkstoffbereich und versucht die Frage zu klären, wie die Nanotechnik im Bereich des Bauwesens gewinnbringend eingesetzt werden kann. Hier hat es in den letzten Jahren bereits zahlreiche fortschrittliche Lösungsansätze gegeben.

Der Ansatz besteht darin, die Eigenschaften und Funktionen von Baumaterialien so zu verändern, dass sie beispielsweise dünner und leichter, aber gleichzeitig belastbarer werden. Vor allem im Bereich der zementgebunden Werkstoffe bietet die Nanotechnologie hier neue Möglichkeiten der Optimierung.

Der Ultra-Hochfeste Beton beispielsweise ist ein Hightech-Werkstoff, der dank nanooptimierter Bestandteile um ein Vielfaches fester ist als herkömmlicher Beton. Solche Baustoffe ermöglichen zukünftig neue Bauweisen, die deutlich wirtschaftlicher sind, da sie qualitativ hochwertiger, energieeffizienter und damit sparsamer sind. Hier spricht man auch von Niedrig-Energie-Häusern, die gerade im Zusammenhang mit Umwelt- und Ressourcenschutz  immer wichtiger werden, da bis dato ein wesentlicher Teil des Energieverbrauches und Materialverwertung dem Bausektor zugeschrieben werden kann.

So ist die Nanotechnologie ein wichtiger Schritt auf dem Weg in eine moderne Zukunft des Bauwesens. Niedrig-Energie-Häuser helfen dabei, das Bauwesen energie- und ressourceneffizienter zu gestalten. Weiterhin seigern sie den Komfort und damit auch der Wert von Häusern.

Weitergehende Informationen zum Thema Nanotechnologie und moderne Werkstoffe vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.


Kategorie: Forschung Forschungsgebiete

NEWSLETTER

BOOKMARK
RSS FEEDS