Forschungsvereinigungen in Deutschland

Forschungsvereinigungen gibt es zu den verschiedensten Themenbereichen auf der ganzen Welt, zumindest aber in allen industriellen Ländern.

Forschungsvereinigungen in Deutschland beschäftigen sich mit der Forschung in den verschiedensten Bereichen. Einige der Bereiche sind zum Beispiel die Feinmechanik, die Optik und Medizintechnik, Leder und Kunststoffbahnen, die Vereinigung der Arzneimittelhersteller und die Vereinigung der Antriebstechniker. Jeder einzelne Fachbereich ist mit einer entsprechenden Sparte bei den Forschungsvereinigungen in Deutschland vertreten. Die Ziele jeder einzelnen Vereinigung sind ähnlich gelagert. Die Bildung von Interessengemeinschaften verschiedener Firmen und Forschungsinstitute ist dabei ein Punkt. Damit soll sichergestellt werden, dass fachspezifische Technologien gefördert und weiter entwickelt werden. Andere Gruppen haben zum Beispiel die Förderung, Durchführung, Entwicklung und Anwendung der Sozialforschung zum Ziel. Spezielle Teams arbeiten innerhalb der Fachbereiche zusammen, um Ziele zu benennen, Forschung in die richtige Richtung zu lenken und durch genau definierte Arbeitsschritte zu erreichen.

Die Forschungsvereinigungen in Deutschland unterstützen dabei Wissenschaftler auf allen Ebenen, sich selbst auch weiter zu entwickeln, egal an welchen Stadien ihrer Laufbahn sie sich gerade befinden. Kooperation wird gefördert und für hohe ideelle und ethische Ziele, wie zum Beispiel die Erhaltung und Förderung der Forschung als eine der wichtigsten Grundsätze in der Bildung gekämpft. Die Forschungsgruppen aus den verschiedenen Fachbereichen der Forschungsvereinigungen in Deutschland stehen untereinander zwar nicht in direktem Zusammenhang, allerdings sind die Bestreben die gleichen.

Die dann gewonnenen Kenntnisse werden einem breiteren Publikum zur Verfügung gestellt, sei es über Vorträge, Schauen oder durch die Verbreitung über die Medien, wie zum Beispiel Printmedien, aber insbesondere auch dem Internet. Auf diese Weise gelangen alle relevanten Informationen und die Analysen plus Berichterstattungen über die Forschung an die Interessenten.

Durch Zusammenarbeit und die rechtzeitige Planung und theoretische Entwicklung ist es auch möglich, Synergien zwischen den Entwicklern, Herstellern oder Verbreitern innerhalb der verschiedenen Sparten zu erreichen, welche im weiteren wichtig und nützlich für die Ergebnisse der forschenden Gruppen ist. Interessierte Unternehmen können sich direkt an die entsprechenden Stellen wenden und diese nach Möglichkeit auch aktiv zu unterstützen. Meist sind es Forschungsinstitute, Hochschulen, Ingenieurbüros und andere Unternehmen, die die Arbeit der Forschungsgruppen unterstützen.

Forschungsvereinigungen entstehen und entstanden teilweise aus gemeinnützigen Vereinen. Aus dieser „Wurzel“ entwickeln sich dann in weiteren Abschnitten unter Umständen weitere Unternehmen und andere mit dem Thema verbundene Organisationen oder auch Institutionen schließen sich an. Nicht nur ein regelmäßiger Austausch der einzelnen Gruppen untereinander ist Ausdruck für die strebsame Weiterentwicklung der jeweiligen Forschungsvereinigung, sondern auch gemeinsame Anliegen werden untereinander gestützt und weiter ausgebaut. Damit lässt sich erreichen, dass die Wettbewerbsfähigkeit verbessert und gesichert wird, Arbeits- oder Durchführungstechniken optimiert werden und auch neue Einsatzbereiche erschlossen werden.

Die Finanzierung der Forschungsvereinigungen in Deutschland erfolgt zum einen über Beiträge der Mitgliedswerke, des Weiteren über eigene Mittel der Mitglieder und über Spenden industrieller Forschungspartner. Allerdings gibt es auch Fördermittel aus Stiftungen, Ministerien des Bundes und der Länder, und aus dem Forschungsfonds. Da die Forschung natürlich unter Umständen sehr kostenintensiv sein kann, sollte im Interesse der allgemeinen Weiterentwicklung der einzelnen Sparten alles dafür getan werden, dass die Forschungsvereinigungen in Deutschland Bestand haben und auch in Zukunft ihre hervorragende Arbeit fortführen können. 


Kategorie: Forschung Forschungsvereinigungen

NEWSLETTER

BOOKMARK
RSS FEEDS

KW 38 - Sonntag, 24. September 2017